Wählen Sie einen Experten

Wählen Sie einen Experten

Schnelle, bezahlbare, persönliche Assistenz

Schon für nur €25
Schnell, günstig, persönliche Assistenz
Anwalt

Stellen Sie jetzt online Ihre eigene Frage an Anwalt

Schon für nur 25
Geld-Zurück Garantie

Insolvenzrecht

Schönen guten Tag,ich hatte wohl, dessen...

Gelöst • Antwort-/Wartezeit 6 Minuten

8. Apr 2020

Schönen guten Tag,ich hatte wohl, dessen bin ich nicht sicher da keine Unterlagen vorliegen, 2004 ein Versäumnisurteil erhalten.
Nun hat sich mit einer Pfändung ein Inkasso bezüglich dieser Forderung gemeldet. Es würde nun durch den GV ein Termin zur Abgabe der EV festgelegt.
Da ich mehrere Schulden hatte und diese durch einen Anwalt aufgelistet wurden, ich konnte bei allen eine Einigung finden, dieser jedoch nicht einmal aufgeführt war, kann ich hierbei von einem unrechtmäßigen Versuch der Geldeintreibung ausgehen?
Das Inkassounternehmen hat mir bis heute, trotz Nachfragen, keine Kopie des Urteils zukommenlassen.
Was kann ich nun mit dem GV machen, da ich ungerne wieder in Finanzielle-Schieflage geraten will.
Woher weiß ich ob der Anspruch rechtens ist?Auch eine in der Vergangenheit ca 2010 Prüfung durch einen GV, diesen Nachweis habe ich noch, zeigt diese nun eingeforderte Forderung nicht auf.Bitte nun um Hilfe, ich dachte ich habe nun alles geschafft.
Woher erfahre ich was noch offen ist, wenn ich keine Nachweise mehr habe. Und nein in der Vergangenheit war ich nicht sorgsam in diesem Dingen.
Doch wurden die anderen Gläubiger alle im Vergleich abgeschlossen.
Vielen Dank für die Hilfe.
Weniger lesen

8. Apr 2020

Stellen Sie Ihre eigene Frage
Anwalt Antworten
8. Apr 2020
rebuero24
rebuero24
Rechtsanwalt

Sehr geehrter Fragesteller,

zum einen können Sie das Inkassoinstitut anschreiben, um zum Beispiel eine Kopie des Versäumnisurteil zu erhalten. Hieran könnten Sie prüfen, ob Sie gegebenenfalls Zahlungen auf dieses Versäumnisurteil bereits vorgenommen haben oder nicht. Im Zweifel sollten Sie sich mit dem Rechtsanwalt, der sie damals hinsichtlich der Gläubigereinigung vertreten hat in Kontakt setzen. Sofern Sie aber darstellen, dass der Gläubiger hier nicht aufgeführt worden ist, der nunmehr versucht aus dem Versäumnisurteil zu vollstrecken, wird hier wohl eine Zahlung an diesen nicht vorgenommen worden sein.

Zweite Möglichkeit ist, sich mit dem Gerichtsvollzieher in Kontakt zu setzen. Er verfügt in der Regel über die vollstreckbare Ausfertigung des Versäumnisurteils, da diese eben Grundlage der Vollstreckungshandlungen ist. Sie könnten einen Termin vereinbaren in seinem Büro und Einsicht in die Vollstreckungsunterlagen erbitten. Er könnte Ihnen dann das Original des Versäumnisurteils zeigen, so dass sie weiter recherchieren könnten.

Ob Sie auf dieses Versäumnisurteil bereits etwas geleistet haben, müssen Sie allerdings ganz alleine feststellen und anhand ihrer Unterlagen versuchen nachzuweisen.

Dies kann Ihnen wieder die Gegenseite noch der Gerichtsvollzieher abnehmen. Dies ist in etwa so, als dass sie nachweisen müssen, dass zum Beispiel ein Kaufpreis bezahlt haben, wenn Sie eine Ware ausgehändigt erhalten wollen.

Der Vergleichsschluss mit den anderen Gläubigern, ist wie oben genannt, für das vorliegende Versäumnisurteil unbeachtlich, da dies eine freiwillige Einigung gewesen ist. Wenn der jetzige Gläubiger, der das Versäumnisurteil vollstrecken will, nicht an einer Einigung beteiligt gewesen ist, werden Sie wahrscheinlich weiterhin aus dem Versäumnisurteil in Anspruch genommen werden können.

Ich hoffe, dass ich Ihnen diesbezüglich hilfreich geantwortet habe und freue mich über Ihre positive Bewertung (3-5 Sterne) bei Nachfragebedarf stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne weiterhin zur Verfügung.

Viele Grüße

Christian Joachim
Rechtsanwalt

8. Apr 2020
Kundenantwort
8. Apr 2020
Vielen Dank erstmal.
Woher kann ich jedoch wissen welche Gläubiger noch offen sind.
Es müsste doch irgendwo ersichtlich sein, welcher Versäumnisurteile erteilt wurden?
Oder sehe ich dieses falsch?
Der derzeitige Gläubiger ist weder in der Auflistung des damaligen Anwalts bzw. des GV aufgeführt.
Welche Möglichkeiten habe ich zur Prüfung?
8. Apr 2020
Anwalt Antworten
8. Apr 2020
rebuero24
rebuero24
Rechtsanwalt

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für ihre Nachfrage.

Das Versäumnisurteil liegt doch vor, insofern brauchen Sie nicht irgendwo ersehen, ob dieses erteilt wurde. Hier müssten Sie eben den Gerichtsvollzieher bitten, den vollstreckbaren Titel vorzulegen. Solange er diesen nicht vorlegen kann, kann er auch nicht vollstrecken. Sie könnten dann eine so genannte Erinnerung einlegen, da die Vollstreckungsvoraussetzungen nicht vorliegen würden.

Die oben genannten Prüfungsmöglichkeiten habe ich Ihnen bereits genannt. Setzen Sie sich bitte mit dem Gerichtsvollzieher in Kontakt, sofern das Inkassoinstitut nicht reagiert.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung.

Viele Grüße

Christian Joachim
Rechtsanwalt

8. Apr 2020
Anwalt Antworten
8. Apr 2020
rebuero24
rebuero24

Vielen Dank für die positive Bewertung.

Gerne stehe ich Ihnen bei weiterem Nachfragebedarf zur Verfügung.

Viele Grüße

Christian Joachim
Rechtsanwalt

rebuero24
rebuero24
Rechtsanwalt
Nur durchschnittliche Fragen €42
xxx
8. Apr 2020
Ihre Frage ist wichtig. rebuero24 und 1 andere Anwälte stehen bereit, um zu helfen. Stellen Sie Ihre eigene Frage

Stellen Sie jetzt online Ihre eigene Frage an Anwalt

  • 100%ige Geld-Zurück Garantie
  • Preise starten schon bei €25
  • Werden Sie Teil von 8.5 Million zufriedener Kunden
Unterhaltungen fallen unter unseren Haftungsausschluß.